"Der Mensch ist, was er isst"

Lucretius 99-55 v. Chr., römischer Dichter und Philosoph

Die Küche von Epirus ist berühmt für die gefüllten Blätterteiggebäcke (Pasteten, Strudel). Vor allem wegen ihrer täglichen und aufwendigen Tätigkeiten bei den Landarbeiten und dem Viehzucht haben die Epirusbewohner ihre Ernährung so angepasst, dass sie ihre Gerichte problemlos in der Berglandschaft tragen konnten. Deshalb bereiteten sie fast alle ihre Speisen in Teigblätter vor. (verschiedene Fleisch- Käse- Mehl- Milch- Nudel- und sogar Grießmehlpasteten)

Wir haben drei der charakteristischen Pasteten ausgewählt. Probieren Sie sie!

   Mehlpastete          Batsaria            Ausführung                                                                                                                                                                             

 

 

 

 

Foto Rezepte für Olivenöl mit Geschmack